Chat/Gästebuch

Liebe Mitglieder und Besucher,

hier können Sie sich untereinander über diese Website oder auch andere Themen aus dem Bereich der Großsegler austauschen.

Da hier sehr viele unangebrachte Einträge gemacht wurden, werden wir die Nachrichten erst einmal überprüfen und dann freischalten. Einträge die so gar nichts mit dem Thema der Website zu tun haben werden gelöscht.

Bitte keine Verlinkungen auf andere Websites!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und viel Spass.
Markus Rahn


Norbert Thomé

Guten Tag Herr König,

Wulf Marquard ist unter folgender E-Mail zu erreichen:

tallship1@aol.com

NT

Dienstag, 09. Februar 2016 10:59
Heinrich König

Moin moin liebe Leute,

ich suche einen ehemaligen Arbeitskollegen mit Namen

Wulf Marquard

wenn möglich die Mailadresse.

Ist es möglich sie auf diesen Wege zu erfahren ???

Schöne, neue Woche

tschüüüüs

könig heinrich

Montag, 08. Februar 2016 15:20
Peter VICK

Hallo liebe Windjammer-Freunde.

Seit 1994 bin ich TSF-Mitglied und habe in den 90er Jahren mehrere fantastisch schöne Segeltörns erlebt.

Ab 1996 habe ich auch die TSF-News fast vollständig gesammelt.

Nun bin ich schon etwas älter geworden und muß schon mal ans Aufräumen denken.

Dabei fiel mir der große Stapel der TSF-News auf. Heft 18 von 1996 bis heft 90 von 2014.

Diese so toll gemachte Nachrichtensammlung kann ich nicht einfach entsorgen.

Deshalb möchte ich diese Sammlung an ein vielleicht jüngeres Mitglied VERSCHENKEN!

Bei  Interesse bitte Nachricht per e-mail oder Telefon 0511 528984 (Hannover).

Sonntag, 07. Februar 2016 17:10
Filmtip

Der Herr der sieben Meere auf ARTE

Donnerstag, 18. Febr. 2016 um 14.00 Uhr

Abenteuerfilm mit Errol Flynn und Brenda Marshall,

Musik: Erich Korngold (s.a. TSnews 95, Seite 24)

Norbert Thomé

Mittwoch, 03. Februar 2016 14:37
Norbert Thomé

FILMTIP:

GORCH FOCK (II) - Zwischen Takelage und Kartoffelschälen

NDR Fernsehen, Montag 15. Februar 2016   18.15 Uhr

Eine Dokumentation über das Schulschiff der Deutschen Marine.

NT

Mittwoch, 20. Januar 2016 16:08
Norbert Thomé

Fernsehtip:

HMS EREBUS - Das arktische Totenschiff taucht auf.

Eine 100minütige Dokumentation über die Franklin-Expedition in die Arktis (1845), bei der beide Schiffe die HMS EREBUS und

die HMS TERROR verloren gingen und die 128 Teilnehmer ums Leben kamen. (s.a. TSnews 91, S. 13-15).

ARTE, Samstag 09. Januar, 2015 Uhr

Wiederholungen: Sonntag, 10.01. um 15.05 Uhr

                         Mittwoch, 20.01. um 00.35 Uhr

                         Mittwoch, 27.01. um 08.55 Ihr 

NT

Donnerstag, 07. Januar 2016 09:08
Norbert Thomé

Liebe Mitglieder,

auf diesem Wege wünscht Geschäftsstelle und Vorstand ruhige, erholsame und durchaus auch besinnliche

Feiertage. Für 2016 eine interessante Segelsaison, vor allem jedoch Gesundheit und eine Welt in Frieden.

Leider haben wir noch keinen Törnplan von der DAR MLODZIEZY und daher können noch keine Angaben

zum Vereinstörn 2016 gemacht werden. Wir hoffen bald die entsprechenden Informationen geben zu

können, die dann unter AKTUELLES und unter TÖRNPLÄNE zu finden sein werden.

Herzlichst

Norbert Thomé

Vorsitzender

Mittwoch, 23. Dezember 2015 21:48
Horst Utsch

Heute lag Down to the Sea in Ships (1922) im Briefkasten. Es handelt sich um "das Original" von Elmar Clifton aus dem Jahr 1922 - einen Stummfilm mit Orchesterbegleitung.

Bevor ich den Bericht von Norbert Thomé gelesen hatte hielt ich den gleichnamigen Spielfilm von 1949 für das Original, der wie ich jetzt weiß wenig mit dem Film von 1922 gemein hat - trotzdem aber auch sehenswert ist.

 

Danke für den Hinweis

Horst

(den Film vertreibt "Grapevine Video" in Phoenix)

Montag, 30. November 2015 13:13
Norbert Thomé

Guten Abend Aaron,

leider haben wir die Törnpläne für die DAR MLODZIEZY noch nicht vorliegen und können

daher noch keinen Termin  für den Vereinstörn benennen. Wir gehen davon aus, dass

dies bis Ende Dezember erfolgen kann. Der Törnplan wird dann umgehend veröffent-

licht.

Herzlichst

N. Thomé

TSFD e.V.

Sonntag, 29. November 2015 23:17
Aaron Priepke

Guten Tag!

Ich suche für meine Oma die Vereinsmitglied ist einen Termin vom Vereinsturn!?

Da sie kein Internet besitzt hab ich ihr versprochen mich drum zu kümmern!^^

Bitte um baldige Antwort!

 

LG Aaron

Freitag, 27. November 2015 15:14
Horst Utsch

Heute kam die neue "TALL-SHIP news" und was so harmlos mit "Segelschiffe auf Filmplakaten" überschrieben war entpuppte sich als dermaßen spannende Lektüre, daß mich mich in den kommenen Wochen nach etlichen Filmen umsehen werde. Dabei dachte ich mit z.B. sechs "Seewolf"-Fassungen wäre ich schon komplett was diesen Roman angeht. NT hat mit seiner liebevollen Fleißarbeit ganz schön die Neugier geweckt.

Natürlich lohnt wieder das ganze Heft und vielen Dank an die Menschen die so viel fleißiger waren als ich es für mich wünsche.

 

Mittwoch, 28. Oktober 2015 23:56
Norbert Thome

Lieber Dieter Fink,

Danke für die freundlichen Worte zu der TALL-SHIPnews. Es gibt ja immer wieder Mitglieder die

durch einen Artikel zum guten Gelingen der TSnews beitragen, aber es könnten durchaus noch

einige mehr sein.

Stände auf Veranstaltungen, Messen usw. sind meist aufwendig und kostspielig. Es hat sich

gezeigt, dass die individuelle Ansprache von Besuchern durch unsere Mitglieder effektiver ist.

Auch dieses Jahr werden sich wieder Mitglieder, ausgestattet mit einem Stapel unserer Werbeflyer,

gezielt an die Besucher der Sail Bremerhaven wenden.

Herzlichst

Norbert

Freitag, 07. August 2015 08:47
Dieter Fink

Bei dieser umständlichen Prozedur hier etwas zu schreiben, ist es kein Wunder, dass diese Seite kaum genutzt wird.

Donnerstag, 06. August 2015 21:50
Markus Rahn

Hallo Herr Fink,

vielen Dank für Ihren Kommentar hier im Gästebuch.

Leider ist diese umständliche Vorgehensweise nötig um ungewollte Einträge (Werbung usw.) zu unterbinden.

Hier bitte ich um Ihr Verständnis.

Viele Grüße

Markus Rahn

Freitag, 07. August 2015 06:47
Dieter Fink

Hallo liebe Tall-Ship Freunde.

Erst einmal recht herzlichen Dank an Norbert Thomé  für die großartigen Artikel in den Tall-Ship News. Das ist echtes Engagement und viel Arbeit. Die Artikel sind immer absolut KLASSE !!  Recht herzlichen Dank für diese tolle Arbeit. Alleine die Tall-Ship News sind den Jahresbeitrag wert.

Ich hoffe wir haben einen oder zwei Info-und Werbestände auf der Sail in Bremerhaven um neue Mitglieder zu gewinnen und den Verein noch bekannter zu machen.  Wo steht/stehen diese/r Stand ?  

Viele Grüße

D.Fink

Donnerstag, 06. August 2015 21:42
Norbert Thomé

Guten Tag Horst,

Du hast recht mit der Annahme, dass immer noch keine Veränderung des

Vereinsnamens erfolgt ist. Auch weitere Neuigkeiten, die über die Aussagen

in der TSnews hinausgehen sind nicht bekannt.

Bei der WHITE PEARL bleibe ich dran, ob die Masten wirklich so hoch

werden wie angedeutet.

Einen schönen Sommer wünscht

Norbert

Montag, 27. Juli 2015 17:58
Horst Utsch

Vielen Dank für die aktuelle Ausgabe von TALL-SHIP news!

Der beigelegten Zahlkarte ist zu entnehmen, daß der "Gorch Fock-Eignerverein" den Namen wohl immer noch nicht geändert hat. Vielleicht erübrigt sich dies ja auch wenn das Schiff in den Besitz der Stadt Stralsund übergehen sollte. Gibt es dazu aktuelle Informationen?

In dem interessanten Bericht über Segelschiffe der Superlative ist eine Masthöhe von 90m bei der WHITE PEARL genannt. Gibt es da einen techn. Kniff oder wie gelangt das Schiff in/aus Meere die durch Brücken "abgeriegelt" sind? Auch viele große Hafenstädte sind für das Schiff ja mit dieser Masthöhe nicht erreichbar.

 

Viele Grüße

Horst

Donnerstag, 23. Juli 2015 23:36
Norbert Thomé

Vorabinformation an alle TSFD-Mitglieder!

Die Jahreshauptversammlung 2016 wird am Samstag, 09.April 2016 in Bremen

stattfinden und zwar auf dem Segelschulschiff DEUTSCHLAND. Nähere Informationen

gibt es in der TALL-SHIPnews 95, die Ende Oktober erscheint.

Es grüßt der Vorstand von TSFD e.V.

Sonntag, 21. Juni 2015 19:45
Horst Utsch

Hallo Norbert,

Rückmeldung ist wie immer bei Vera sehr schnell da: Es geht wegen einer Abendveranstaltung nicht!!

 

Herzliche Grüße

Horst

Montag, 01. Juni 2015 12:31
Horst

Hallo Nobert,

danke für den Hinweis, aber bei dieser Kurzreise war lt. Information eine Übernachtung vor der Reise in Warnemünde nicht möglich.

Wenn doch, wäre das Klasse und ich wende mich mit Deiner Information sofort an Vera.

 

Lieben Dank

 

Horst

Sonntag, 31. Mai 2015 19:58
Michael Siebert

Im September 1991 bin ich im Rahmen des damals kurzfristig so entstandenen und sog. "PERESTROIKA-Sailing(s)" von Brest in Frankreich am Atlantik durch den Golf von Biskaya, an der nord-west-spanischen und portugiesischen Küste durch die Straße von Gibraltar über Ceuta (Versorgung in Nord-Afrika) nach Barcelona als (aktiver) Gast mitgefahren; es war wunderbar, rauf auf den Mast und im Außenklüwerbaum im Netz liegen und Wale auftauchen voraus in unmittelbarer Nähe auftauchen sehen und meinen damals 31. Geburtstag "in See" am 13.09.1991 an Bord feiern, das war schon ein tolles Erlebnis!

Habe leider die Anschriften der damals mit an Bord mitgereisten Kameraden verloren, würde gern noch mal mit einigen Leuten darüber reden wollen. Vielleicht war ja damals Jemand von Euch dabei?

Freitag, 29. Mai 2015 16:49
Norbert Thomé

Guten Tag Horst,

auf der CHRISTIAN RADICH kann man auch schon einen Tag früher ankommen und

übernachten (s. Törnplan), wie es übrigens auf fast allen Schiffen möglich ist.

In solchen Fällen  hilft auch der Slogan "Nicht verzagen, Vera fragen".

Herzlichst

Norbert Thomé

Freitag, 29. Mai 2015 07:01
Horst

Hallo, gibt es einen Tipp wo in Warnemünde einen Tag vor Auslaufen am 9.8. (C.R. von Hansesail zur Sail Bremerhaven) auf einem Schiff übernachtet werden könnte? Wir würden gerne einen Tag früher ankommen um noch etwas von der Hansesail mitzubekommen.

Dank und Gruß

Horst

Donnerstag, 28. Mai 2015 09:16
Michaela

Die in Tall-Ship News II/2015 beschriebene Titanic-Ausstellung in Speyer ist wirklich beeindruckend - und das nicht nur, weil man ein Stückchen der Titanic und einen Eisberg berühren kann. Man erlebt die kurze Reise der Titanic - erst ist man begeistert von dem Luxus der Titanic und dann spürt man in der Ausstellung förmlich das kommende bedrohliche Ende - den Untergang. Neben den persönlichen Schicksalen kommt auch das Schiff - als Wunderwerk der Technik - nicht zu kurz. Die Gegenstände, die jahrzehntelang auf dem Meeresboden lagen sprechen für sich und erzählen gleichzeitig von der Gesellschaft der damaligen Zeit. Die Ausstellung schafft es auch, dem Besucher einen Eindruck von dem Streben nach rasantem technischen Fortschritt und der Abenteuerlust zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu vermitteln.

Grüße von der hessischen Bergstraße

Michaela

Dienstag, 26. Mai 2015 17:46
Horst Utsch

Na, da man z.B.  von hier (Berlin) oft schon für unter 100 Euro mit Norwegian nach Bergen fliegen kann scheint auch die Anreise kein Problem zu sein.

Dienstag, 12. Mai 2015 13:10
Norbert Thomé

Lieber Horst,

Noch wird recherchiert. Wenn, dann soll es auf einem der alten (kleinen) Postschiffe

sein und von Bergen nach Kirkenes gehen. Gedacht ist an den späten Winter, wenn

die Sonne wieder da ist und dennoch Chance auf Polarlicht besteht.

Sobald die Sache konkreter wird, werden wir unter "Aktuelle Informationen" infor-

mieren.

Norbert Thomé

Freitag, 08. Mai 2015 23:21
Powered by JoomVita VitaBook